Menü

Dänischer Antibiotikaverbrauch

Landwirtschaft

Fakten zum dänischen Antibiotikaverbrauch

Der Einsatz von Antibiotika ist auch in Dänemark ein Thema. Der Dänische Fachverband der Land- und Ernährungswirtschaft hat fünf Fakten zusammengestellt:

Aufwandmenge

In der dänischen Nutztierproduktion wurden 2012 pro Kilogramm Biomasse 44,1 mg Antibiotika eingesetzt. Der entsprechende deutsche Wert lag bei 204,8 mg, der europäische Durchschnitt bei 144 mg pro kg Biomasse.

Verkauf

Tierärzte dürfen keine Arzneimittel mehr verkaufen. Medikamente werden nach Diagnose vom Tierarzt verschrieben. Apotheken liefern nach Rezept die verordnete Medizin aus. So ist sichergestellt, dass nur gemäß Diagnose notwendige Antibiotikabehandlungen durchgeführt werden.

Datenbank

Der Antibiotikaverbrauch für Schweine wird von der VETSTAT-Datenbank unter Aufsicht des Veterinär- und Lebensmitteldirektorats überwacht. Kaum ein anderes Land der Welt liefert ein so präzises Bild vom Antibiotikaverbrauch in der Schweineproduktion wie Dänemark. Das Veterinär- und Lebensmitteldirektorat sowie die behördliche Fleischkontrolle haben ständigen Zugriff auf VETSTAT und verfolgen die Entwicklung in allen Erzeugerbetrieben.

Öffentliche Angaben

Seit 1971 existiert das öffentlich zugängliche Gesundheitsmanagementsystem. Es umfasst heute mehr als 70 Prozent der Schweineproduktion. Das vom Pig Research Centre betriebene System liefert unter anderem öffentlich zugängliche Angaben zum Gesundheitszustand der einzelnen Betriebe.

Weiter senken

Für 2020 peilt Dänemark eine weitere Senkung des Antibiotikagebrauchs um fünf Prozent an. Seit 2000 ist der Verbrauch bereits um 15 Prozent zurückgegangen.

Roland Krieg

Zurück