Menü

Dauerfrost bei TK-Verhandlungen in Österreich

Landwirtschaft

Österreichische Bauern haben Gemüsegespräche auf Eis gelegt

Am 14. Januar haben die österreichischen Gemüsebauern die Gespräche mit dem Handel über neue Konditionen im Bereich Tiefkühlgemüse auf Eis gelegt. Seit Jahren fallen die Preise im TK-Segment. Doch in den letzten Jahren haben die Gemüsebauern mit Bewässerungen gegen die Trockenheit zusätzliche Kosten aufwenden müssen, berichtet die Landwirtschaftskammer Niederösterreich. Doch der Handel wolle den Mehraufwand in der aktuellen Preisrunde nicht entlohnen.

Daher liegen die Verhandlungen über Grünerbsen bis zu Gemüsesoja auf Eis. Betroffen sind Produkte von rund 4.000 Hektar Anbaufläche.  Das Trockenjahr 2018 ist dabei nur das letzte Jahr von extremen Witterungsereignissen, die Landwirte beschäftigen. Ziel für die Bauern ist, dass jede einzelne Kultur mit einem wirtschaftlichen Deckungsbeitrag in den Handel kommt. Dieser hat aber im Januar Spielräume für steigende Preise vermissen lassen.

roRo

Zurück