Menü

Dritte Ertragsschätzung der WVZ

Landwirtschaft

Kleine Rüben mit hohem Zuckergehalt

Dritte ertragsschätzung WVZ

Die Trockenheit hat Zuckerrüben kleiner gemacht. Zwar ist der Zuckergehalt innerhalb einer Rübe angestiegen, doch die deutlich geschmälerte Anlieferung durch weniger Rübenertrag pro Hektar dreht den Gesamtzuckerertrag in Minus.

Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker (WVZ) hat ihre dritte Ernte- und Erzeugungsschätzung für die laufende Kampagne aktualisiert. Demnach werden in Deutschland auf einer Fläche von rund 392.000 ha Zuckerrüben angebaut. Der geschätzte Zuckerrübenertrag liegt bei 63,1 t/ha und es wird eine Rübenanlieferung von rund 25 Mio. t erwartet. Die daraus erzeugte Zuckermenge wird auf rund 4,2 Mio. t geschätzt.

VLE, Grafik: WVZ

Zurück