Menü

Erntehelferregelung

Landwirtschaft

FDP will ein Ende bis Dezember 2007

Gestern hat die FDP im Bundestag den Antrag gestellt, die so genannte Erntehelferregelung am 31.12.2007 auslaufen zu lassen. Ersetzt werden soll die „Eckpunkteregelung für die Zulassung mittel- und osteuropäischer Arbeitnehmer“ durch eine Freizügigkeit für Arbeitnehmer im Agrarbereich.

Als Begründung geben die Freidemokraten um den agrarpolitischen Sprecher Hans-Michael Goldmann die auch in diesem Jahr aufgetretenen Probleme bei landwirtschaftlichen Betrieben an. Dabei steht nicht die erneute Absenkung der Zulassungsquote im Vordergrund, sondern vielmehr, dass die Niederlande, Großbritannien und Spanien ihre Arbeitsmärkte für polnische und rumänische Arbeiter ganzjährig geöffnet haben. In Deutschland ist die Arbeitszeit auf vier Monate begrenzt. Ab dem 01.01.2008 soll deshalb die Arbeitnehmerfreizügigkeit im Agrarbereich eingeführt werden.

Gleichzeitig fordert die FDP die Bundesregierung auf, mit der Ukraine und Weißrussland zu verhandeln, „um den Arbeitskräftebedarf in der deutschen Landwirtschaft und im Tourismus langfristig abzusichern".

roRo

Zurück