Menü

Expo der Vielfalt

Landwirtschaft

DBU lädt zur „Expo der Vielfalt“ nach Bonn

5.000 Delegierte aus 190 Staaten werden vom 12. bis zum 30. Mai in Bonn zur weltweit größten Naturschutzkonferenz erwartet, um über den Schutz der biologischen Vielfalt zu beraten. Heute, am Eisvogel DBULändertag der biologischen Vielfalt, lädt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) schon zur „Expo der Vielfalt“ auf dem Robert-Schuman-Platz in Bonn ein. Sie wird parallel zur Konferenz vom 27. bis zum 30. Mai frei für die Öffentlichkeit zugänglich sein und bietet nicht nur dem Fachpublikum Interessantes an. Über 180 Aussteller aus fünf Kontinenten bieten reichlich Abwechslung. Neben zahlreichen Ständen werden zwei DBU-Ausstellungen gezeigt, die Kindern und Erwachsenen die Natur nahe bringen. Besucher können mit Experten über verbotene Urlaubsmitbringsel, „Grüne Jobs“, Nachhaltigkeit in der Wirtschaft oder Umweltbildung diskutieren. Kulturliebhaber kommen mit dem Tanztheaterstück „Go4BioDiv“ oder dem Musical „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“ auf ihre Kosten. Jeder Tag klingt mit Konzerten von regionalen Bands und Chören aus.
Während des gesamten Kongresses (12. bis 30. Mai) können die interaktiven Ausstellungen „FasziNatur - Natur entdecken“ und „Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik“ besucht werden. Für Schüler, Studenten und anderen Gruppen bietet die DBU kostenlose Führungen an, für die eine telefonische Anmeldung unter 0541 / 9633921 notwendig ist.

Informationen gibt es bereits unter www.plaza-der-vielfalt.de

Aus Brandenburg sind folgende Aussteller präsent:

Schutzgebiete für die Unterarten der europäischen Honigbiene

ApisPro Bienenprodukte

16540 Hohen Neuendorf

www.apispro.de

Vielfalt durch Kooperation – Flächenpools und -agenturen

Bundesverband der Flächenagenturen in Deutschland

14471 Potsdam

www.verband-flaechenagenturen.de

Historische Gärten im Klimawandel

Gartennetz Deutschland

14467 Potsdam

www.gartennetzdeutschland.de

Der Landschafts-Förderverein Nuthe Nieplitz und seine Mitarbeit am Regionalen Entwicklungskonzept Harbachtal/Rumänien

Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung

14552 Michendorf

www.foederverein-nuthe-nieplitz.de

Naturschutz in agrarischer Landnutzung wirksam integrieren

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung

15374 Müncheberg

www.zalf.de

In der Spur des Menschen – Biologische Invasionen

Naturkundemuseum Potsdam

14467 Potsdam

www.naturkundemuseum-potsdam.de

Q: DBU

Das Museum König in Bonn zeigt bereits eine Ausstellung zur UN-Konferenz über den natürlichen Reichtum in Afrika.

roRo; Foto: DBU: Der bunt schillernde Eisvogel benötigt saubere Bäche für seine Nahrungssuche. Deshalb ist seine Anwesenheit ein Indiz für saubere Gewässer. In industrialisierten, dicht bevölkerten Regionen kommt er nur noch selten vor

Zurück