Menü

Gelbrost im Öko-Getreide

Landwirtschaft

Öko-Winterweizen 2019

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen meldet auf ihrem Portal Ökolandbau NRW auch für den Ökoweizen bundesweit sehr unterschiedliche Ernteerträge 2019. Im Mittel wurde ein mäßiger Ertrag von 41,5 dt/ha gedroschen. Auf guten Standorten in Hessen und Niedersachsen waren 60 bis 70 dt/ha möglich.

Viele für Gelbrost anfällige Sorten wurden aus den Landessortenversuchen entfernt. Daher gab es in diesem Jahr nur wenig Gelbrost. Vorbei ist das Thema allerdings nicht, denn neue Gelbrostrassen können die Resistenz wieder durchbrechen. Der „Gelbrosttrend“ werde auch in den nächsten Jahren erhalten bleiben.

Daher sin die Landwirte aufgerufen, das Ausfallgetreide sorgfältig zu beseitigen, die Stoppelbearbeitung intensiv durchzuführen und auf die richtigen Sorten zu setzen. Zur Streuung des Risikos sollten die Landwirte mindestens auf zwei gelbrostgesunde Sorten für 2020 setzen.

roRo

Zurück