Menü

GIZ und DAAD vereinbaren Partnerschaft

Landwirtschaft

GIZ und DAAD gemeinsam im Hochschulbereich

Am Dienstag haben die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und er Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) eine künftige Partnerschaft im Hochschulbereich vereinbart. Ziel ist es nach Dr. Dorothea Rüland, Generalssekretärin des DAAD, und Dr. Christoph Beier, stellvertretender Vorstandssprecher der GIZ, Effizienz und Wirksamkeit der deutschen Entwicklungsarbeit zu steigern.
Beide werden bereits vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für gemeinsame Entwicklungsvorhaben unterstützt. Es geht dabei vor allem um bedarfsorientierte Studiengänge und die internationale Vernetzung von Forschung und Lehre. So intensivieren deutsche und brasilianische Hochschulen Forschung und Politikberatung im Bereich der erneuerbaren Energien.
Die Zusammenarbeit von GIZ und DAAD möchte auf die steigende Bedeutung der Hochschulbildung und Wissenschaft für die nachhaltige Entwicklung stärken.

Lesestoff:

Im letzten Jahr hat der DAAD in Berlin die ersten 81 Absolventen der Studienrichtung „Good Governance“ verabschiedet

roRo

Zurück