Menü

Handbuch Ökolandbau für Afrika

Landwirtschaft

Handbuch für nachhaltige Landwirtschaft

Im Rahmen des IFOAM-Kongresses in Südkorea hat die Forschungsgemeinschaft für biologischen Landbau (FiBL) am Donnerstag ein Handbuch für die ökologische Landwirtschaft in Afrika vorgestellt.
Ziel ist es, die afrikanischen Bauern in die Techniken des ökologischen Landbaus einzuführen, damit sie langfristig ihre Nahrungsmittelversorgung verbessern können. Das Handbuch wird von der Bill und Melinda Gates Stiftung und von der Syngenta Stiftung mitfinanziert.

Praxisnähe

Das Handbuch soll besonders praxisnah ausgerichtet sein, denn die FiBL-Spezialisten haben es mit afrikanischen Fachleuten zusammen erarbeitet. Das Handbuch unterstützt vor allem die Beratungskräfte in der Ausbildung und Beratung von Kleinbauern, erläuterte Projektleiter Lukas Kilcher.
Es werden Techniken für den ökologischen Pflanzenschutz erklärt, aber auch Boden- und Pflanzengesundheit. Es enthält Informationen zum Umgang mit Wasser und Energie sowie zur Betriebsführung und Markteinführung von Produkten. Das Handbuch wird durch Broschüren und Videos ergänzt.
Die Inhalte sind dynamisch ausgelegt und werden im Praxisalltag durch die Beratungsorganisationen ergänzt. Die Einführung ist für November 2010 vorgesehen – zur Konferenz „The Agriculture Alternative for Africa“ in Kenia.

Lesestoff:

Hier geht es zum Handbuch: www.organic-africa.net

roRo

Zurück