Menü

HE: 10 Mio. für den Ökolandbau

Landwirtschaft

Lautenschläger sieht Chancen bei regionalen Öko-Produkten

„Immer mehr Verbraucher erkennen die Vorteile, die der Einkauf von Qualitäts-Lebensmitteln aus der Region mit sich bringt. Der Ökolandbau bereichert das Angebot an regionalen Lebensmitteln und fördert die lokale Wertschöpfung, indem Arbeitsplätze im ländlichen Raum geschaffen werden“, sagte Hessens Agrarministerin Silke Lautenschläger am Dienstag.
Die Kunden schätzten bei regionalen Lebensmitteln vor allem die Transparenz über Produktion und Herstellung.

Ökolandbau auf gutem Weg
In dem Zusammenhang sieht Lautenschläger den hessischen Ökolandbau auf gutem Weg. Gab es nach Angaben des Ministeriums im Jahr 2003 rund 1.480 Ökobetriebe, sind es 2008 schon mehr als 1.600 gewesen, die ökologisch wirtschaften. Derzeit werden 70.000 Hektar der landwirtschaftlichen Nutzfläche Hessens, das sind etwa zehn Prozent, ökologisch bewirtschaftet. In diesem Jahr habe das Ministerium den Ökolandbau und seine regionale Vermarktung mit über 10 Millionen Euro gefördert.

roRo

Zurück