Menü

Hoffest bei Michaela Kaniber

Landwirtschaft

Tausende Müncher zum Hoffest im Agrarministerium

Hoffest im bayerischen Landwirtschaftsministerium

Das winterliche Hoffest im bayerischen Landwirtschaftsministerium war auch in seinem dritten Jahr ein absoluter Besuchermagnet. Tausende Münchnerinnen und Münchner sind am 01. Dezember wieder der Einladung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber gefolgt, um die besinnliche Stimmung zu genießen, regionale Schmankerl zu probieren und sich über bäuerliches Brauchtum zu informieren.

Die Spezialitäten des außergewöhnlichen Genussmarkts im Schmuckhof des Ministeriums – ob Apfelglühwein, Salzstollenschinken, Wildspezialitäten oder Räucherfisch – waren den ganzen Tag über heiß begehrt. Großes Interesse fandendie aus dem Berchtesgadener Land angereisten Fuikl- und Lederhosenmacher sowie Federkielsticker, die den Städtern traditionelle, vielfach in Vergessenheit geratene bäuerliche Handwerkskunst präsentierten.

Von der nostalgischen Holzkegelbahn oder der stimmungsvollen Fahrt in der Pferdekutsche waren nicht nur die Kinder angetan. Groß und Klein legten sich auch beim Drechseln und Schnitzen sowie beim Ernten der Topinambur-Knollen im Ministeriumsgarten mächtig ins Zeug. Für adventliche Weisen sorgten die Dießfurter Schlossbläser aus der Oberpfalz. „Wir wollen die Menschen zum Erleben und Genießen einladen und Interesse wecken für bäuerliche Handwerkskunst, die seit Jahrhunderten die Kultur unseres Landes prägt“, sagte die Ministerin zum Auftakt. Ihren Worten zufolge hat sich die Veranstaltung mittlerweile zu einer festen Größe im Münchner Terminkalender entwickelt und ist inzwischen auch weit über die Grenzen der Landeshauptstadt hinaus bekannt und beliebt.

StMELF; roRo, Foto: Pirchmoser/StMELF

Zurück