Menü

Hoffnung gegen TR4?

Landwirtschaft

Resistenzgene gegen die Panamakrankheit gefunden

Der Schlauchpilz Fusarium oxysporium hat in den 1960er Jahren die Bananensorte „Gros Michel“ so stark befallen, dass sie vom Weltmarkt verschwand. Seitdem gehören 90 Prozetn der Bananen der Sorte „Cavendish“ an. Seit Jahren steht auch diese Sorte vor dem Aus, weil der Schlauchpilz mittlerweile auch diese Sorte zerstört. Es gibt kein Hilfsmittel gegen Fusarium, der Jahrzehnte im Boden überdauern kann und den Anbau von Bananen unmöglich macht. Züchter suchen weltweit nach neuen Dessertbananen, die gegen den Fusarium-Pilz resistent sind [1].

Gene für die Resistenz gefunden

Die so genannte Panamakrankheit (TR4 – Tropical Race 4) befällt aus dem Boden heraus die Wurzeln, kolonisiert und blockiert das Gefäßsystem der Pflanze und hat weltweit ganze Plantagen zerstört. Die Cavendish ist besonders anfällig für TR4. In einem Vorfahren wurden von Forschern des Instituts Lembaga Ilmu Pengetahuan Indonesia (LIPI) und der Unviersität Wageningen (WUR) Gene auf dem Chromosom 10 gefunden, die resistent gegen TR4 sind. Die genetische Analyse erspart Forschern und Züchtern aufwendige Phänotypologietests. Diese Gene können als Marker für die Resistenz neuer Bananensorten genutzt werden.

Lesestoff:

[1] Welche Bananen essen wir in 20 Jahren?: https://herd-und-hof.de/landwirtschaft-/die-zeit-fuer-cavendish-bananen-laeuft-ab.html

roRo (Text und Foto)

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück