Menü

Hülsenfruchtanbau in der EU

Landwirtschaft

Deutschlands Hülsenfrüchteanbau nur Mittelmaß

Der Anteil Hülsenfrüchte auf dem Ackerland beträgt in der EU durchschnittlich 2,1 Prozent. Deutschalnd liegt in der Kategorie 1 – 2,1 Prozent unter dem Mittelwert. Die meisten Hülsenfrüchte bauen Spanien, Großbritannien, Polen, Litauen und Estland an. Auch Lettland und Griechenland liegen noch darüber.

Das statistische Jahrbuch über die Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei in der EU im Jahr 2015 weist die Ackerbohne in Deutschland als wichtigste Hülsenfrucht aus. Die Polen lieben den Anbau der Süßlupine. Die Europäer haben 2015 rund 5,1 Milionen Tonnen Hülsenfrüchte geerntet. Der Wet liegt 1,4 Millionen über dem Vorjharesergebnis.

Diese und viele andere Zahlen mehr finden Sie im Statistischen Jahrbuch von Eurostat: http://ec.europa.eu/eurostat/en/web/products-statistical-books/-/KS-FK-16-001 Kostenfreies PDF

roRo

Zurück