Menü

Kartoffelmarmelade

Landwirtschaft

Brandenburger Töffkenmus

Hauptsächlich ist es ein Familienhotel. Kartoffeln gibt aber es in allen Variationen nicht nur zum Jahr der Kartoffel. Doch sind die Variationen bislang nur Eingeweihten bekannt. Das nach dem Waldgebiet Brandtsheide benannte Hotel im Fläming südlich von Berlin bietet Kartoffeln gerieben und gekocht in Schinken, Marmelade mit Ananas, Curacao oder Orange an.
Antje Kienow sagte zu Herd-und-Hof.de, dass die Produkte zunächst nur nebenbei über den heimischen Tresen verkauft wurden. Doch mittlerweile wachsen die Knollen auf bis zu sechs Hektar Land heran und der Hofladen soll 2009 eingeweiht werden, um der wachsenden Nachfrage Herr zu werden. Natürlich war die Kartoffel das Gemüse der Wahl, weil es regional und frisch auf den Teller kommt. Was wäre Brandenburg ohne die Kartoffel – was wäre die regionale Küche ohne Kartoffelvariationen?
Das Familienhotel hat die Knolle durch ihre interessantesten Geschmackskreationen längst in die Nouvelle Cuisine überführt. Für die Grüne Woche hat Antje Kienow das Töffkenmus entwickelt. Natürlich mit ...!
Donnerstags steht ein Marktwagen des Hotels auf dem Wittenbergplatz.

Halle 21 a Stand 173

roRo

[Sie können sich alle Artikel über die diesjährige Grüne Woche mit dem Suchbegriff „IGW-08“ im Archiv anzeigen lassen]

Zurück