Menü

Landwirte und Winterdienst

Landwirtschaft

Bauern sorgen für freie Straßen und Parkplätze

Der Winterdienst: Ein Gefährt, ein Räumschild und ein Streuer für Salz oder Split. Knappe Kassen bei den Gemeinden lassen Ortsvorsteher nach Alternativen suchen und finden sie immer wieder bei den Landwirten. Dort stehen mitunter große Maschinen in der Winterzeit ungenutzt herum: wer keine Tiere hält, kann wie die Ackerbauern auch Zeit aufwenden, sich mit dem Winterdienst eine Zusatztätigkeit zu beschaffen. Doch so einfach losfahren geht nicht. Frage: Stößt das Räumschild an den Gully oder an ein Auto – wer zahlt?

Vielfalt der Winterdienste

Gerade in den kleinen Dörfern abseits der Gemeindestadt sind die Bauern schon länger im Winterdienst unterwegs. Sie räumen nicht nur Straßen frei, sondern auch Kundenparkplätze des Handels. Vielen Gemeinden steht die leere Kasse der Anschaffung neuer Geräte und der Anstellung von Personal für den Räumdienst im Wege. Oft haben die einzelnen Bauern schon Verträge mit der Kommune und räumen die Wege mit eigener Technik frei. Aber auch die Maschinenringe sind für die Gemeinden eine Alternative und für Bauern ohne eigene Technik eine Gelegenheit für ein winterliches Zubrot.
In Niedersachsen haben schon mehr als 34 Maschinenringe Verträge mit Kommunen aber auch privaten Auftraggebern abgeschlossen. Einige handeln sogar mit Streugut und können dafür günstiger Konditionen anbieten. Vorteile für die Bauern sind eine abgeschlossene Haftpflichtversicherung, Auftragsakquise und Einsatzplanung. Manche Maschinenringe stellen nur das Personal, also den Bauern als Fahrer für Profitechnik.
Manche steigen deshalb auch wieder aus, weil sie das Geld für die Büroarbeiten selbst verdienen können. In der Regel erhalten die Bauern eine Winterpauschale und werden nach Arbeitsstunden oder auch nach geräumter Fläche bezahlt.
Da dürfen sich die Bauern selbst ausrechnen, inwieweit sie in neue und eigene Technik investieren. Am Ende bleibt der Winterdienst eine Wette auf das Wetter: Fällt kein Schnee und ist es nur regnerisch, ist die Winterpauschale leicht verdientes Geld.

Roland Krieg

Zurück