Menü

Leichter Zugriff auf Thüringer Geodaten

Landwirtschaft

Neue Internetseite für Geodaten in Thüringen

Der Zugriff auf Millionen Thüringer Luftbilder und Orthophotos wird noch einfacher. Eine neue Internetseite erleichtert die Navigation zwischen den spezifischen Geodaten. Die Seite ist über das Geoportal-Thüringen (http://www.geoportal-th.de) zu erreichen. Mit dem Landesprogramm „Offene Geodaten“ öffnete die Landesverwaltung mit Beginn des Jahres 2016 ihre Archive und Datenspeicher für raumbezogene Informationen. Jeder kann kostenfrei auf diese Informationen zugreifen. „Das Programm ist eine Erfolgsgeschichte. Das beweisen die Nutzer- und Downloadzahlen. 31 Terrabyte Download – das ist ein absoluter Rekord“, sagte Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller. „Mit der neuen Internetseite wollen wir den Zugriff weiter erleichtern und noch mehr Menschen für den Service begeistern.“

„Dass die Offenen Geodaten in der Praxis angekommen sind, dokumentieren die bemerkenswerten Nutzerzahlen“, sagte Keller. Während beispielsweise im gesamten Jahr 2016 lediglich 1100 Nutzer Luftbilder oder Digitale Orthophotos beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation nachfragten, stieg die Zahl 2017 nach Freigabe dieser Daten auf mehr als das Zehnfache.

Mit dem Start von Open Data in Thüringen wurden im Jahr 2017 31 Terrabyte an Geobasisdaten heruntergeladen. Im Folgejahr 2018 wurde diese Datenmenge bereits im Monat Mai überschritten. Insbesondere die Nutzerzahlen in den Abendstunden beweisen, dass das Angebot auch bei den Privatleuten angekommen ist. Vielfältige Anwendungsbeispiele, wie die Nutzung von Luftbildern für Reportagen der Medien oder die Weiterverarbeitung von 3D-Gebäudedaten durch Unternehmen, dokumentieren das Potenzial für die Wirtschaft. „Das Landesprogramm hat mit der Einführung der Offenen Geodaten neue Geschäftsmodelle initiiert und ist damit ein zukunftsfähiges Instrument der Wirtschaftsförderung“, sagte Keller.

TMIL

Zurück