Menü

Leipzig koordiniert Agrarkooperation mit China

Landwirtschaft

IAK gewinnt Ausschreibung für Agrarkoordination mit China

Die unabhängige Beraterfirma IAK aus Leipzig hat die öffentliche Ausschreibung für die Koordination der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit im Agrar- und Ernährungsbereich gewonnen. Zuletzt hatte die IAK auf dem Berliner Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) zur Internationalen Grünen Woche ihre Arbeiten präsentiert.

Mit der Ausschreibung geht die Leitung der bilateralen Kooperation jetzt nach Leipzig in die Nähe des mitwirkenden Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) aus Halle.

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt in Sachsen freut sich über die Ansiedlung: „Die Nachfrage nach hochwertigen Lebensmitteln wird in China weiterhin hoch bleiben und sogar ansteigen. Wegen des wachsenden Wohlstandes und aufgrund begrenzter eigener Ressourcen, insbesondere in Bezug auf Ackerflächen sowie auf Wasser, wird China auch künftig in sehr großem Umfang auf den Import hochwertiger Lebensmittel angewiesen bleiben. Die Chancen in diesem riesigen Markt bleiben also für deutsche und sächsische Unternehmen der Ernährungsbranche erhalten.“

China ist weltgrößter Importeur von Lebensmitteln. Der Wert der Ausgaben privater Haushalte für importierte Lebensmittel liegt bei 20 Prozent des gesamten Lebensmittelumsatzes. Dennoch will China die Eigenversorgung forcieren und investiert umfangreich in die Landwirtschaft. Die ist allerdings noch immer kleinteilig orientiert und umfasst rund 200 Millionen Betriebe. Die Urbanisierung wird die Zahl der Betriebe verringern und das knappe Flächenangebot in China erfordert eine nachhaltige Produktion mit einem hohen Maß an Effizienz.

China ist für Sachsen kein Neuland. 2007 hat das Bundesland eine Partnerschaft mit der Provinz Hubei abgeschlossen. Die Wirtschaftsförderung Sachsen unterhält ein Verbindungsbüro im Reich der Mitte, das zur aus dem Landeshaushalt finanziert wird. China ist für den Freistaat mit 5,5 Milliarden Euro der wichtigste Auslandsmarkt.

roRo

Zurück