Menü

Milchbauern wollen Mengenreduzierung

Landwirtschaft

Wirkung der Mengenreduzierung unklar

Das freiwillige Programm der Milchmengenreduzierung zur Linderung der Milchkrise haben nach EU-Angaben mehr als 52.000 Landwirte genutzt und schöpfen den dafür vorgesehenen Betrag in Höhe von 150 Millionen Euro zu 99 Prozent aus.

„Die hohe Beteiligung am EU-Reduktionsprogramm zeigt, dass Europas Milcherzeuger an der Produktionsseite ansetzen wollen“, erklärte Romuald Schaber vom European Milk Board. Das sei ein Signal gegen Bauernverbände und Molkereien, die ständig behaupteten, Milchbauern wollen immer mehr Milch produzieren.

Was am Ende das Programm bewirkt ist offen, da derzeit Milch von den Molkereien gesucht werde und die Preise gerade wieder steigen. Zudem könnten es auch gerade die Landwirte sein, die demnächst sowie aufhören wollen, und dieses Milchgeld noch mitnehmen.

Roland Krieg

Zurück