Menü

Milchstraße auf Erden

Landwirtschaft

Jubiläums-MeLa in Mühlengeez

> Etablierte Molkereien des Landes Mecklenburg-Vorpommerns, die sonst am Markt als Wettbewerber agieren, präsentieren sich auf der MeLa in der Halle 1 gemeinsam und bilden mit ihren Produkten eine norddeutsche Milchstraße aus Käse, Joghurt und verschiedenen Trinkmilchvarianten.

Die MeLa auf dem Messegelände in Mühlengeez bei Güstrow ist nicht nur die bedeutendste Agrarausstellung Mecklenburg-Vorpommerns, sondern des ganzen Nordens und wird auch in diesem Jahr Aussteller aus den baltischen und nordischen Ostseeanrainerstaaten begrüßen. ?Zum dritten Mal in Folge haben wir die Ausstellungsfläche in den Hallen erweitert.? Auch im Freigelände sind bereits eine Woche vor dem Start alle Stände auf dem Freigelände vergeben. ?Das Interesse der Wirtschaft an der Schau ist riesig?, freut sich Wolfgang Hansen, Geschäftsführer des Ausrichters MAZ Messe- und Ausstellungszentrum GmbH.

Leistungsschau der Wirtschaft
Die Ernährungswirtschaft und Verarbeitungsindustrie des Landes MV bestreitet mit Exporten in Höhe von 732 Mio. Euro nahezu 25 Prozent der gesamten Ausfuhren des Landes. Allein 500 Mio. Euro entfallen auf Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs. 619 Betriebe wirtschaften auf mehr als 107.000 ha nach den Regeln des ökologischen Landbaus, unter denen ?Bio-Park e.V.? fast 81.000 ha unter Vertrag hat. Auch Bio-Park befindet sich in der Milchstraße.
In diesem Jahr feiert die MeLa bereits ihr 15jähriges Jubiläum und darf nach den Wetterprognosen auf Sonnenschein hoffen, um die Besucher zu begrüßen.

Vielfältiges Programm
Wem der Zeitraum bis zur Grünen Woche im Januar zu lang ist, darf auf dem Messegelände vergleichbares Ambiente atmen. In diesem Jahr sind die Lewitzer Ponys Tiere der MeLa 2005, Kleinpferde, die in MV ihre Heimat haben. Sie werden erstmalig mit einer Bundesschau im großen Ring präsentiert. Alpakas und Strauße runden das traditionelle Nutztierportfolio in MV ab. Insgesamt kommen 400 Tierzüchter mit über 1.600 Tieren aus 100 Rassen.
Zum zweiten Mal wird es heute am Vortag der Messe einen Tagungskongress in Güstrow geben, der sich in diesem Jahr mit der ?Umweltallianz für eine nachhaltige Landnutzung? beschäftigt.
1.000 Bauern werden am 09.09. zum Bauerntag erwartet, um gegenüber Agrarminister Dr. Till Backhaus und Dr. Helmut Born, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, EU-Beschlüsse ?nicht weiterhin so übertrieben verschärft? umzusetzen.
Am 10. September zeigen die Auszubildenden in der Zeit von 15:00 bis 16:00 Uhr erneut ihr Wissen in der ?Schau der Berufsausbildung?. Im Mittelpunkt steht die moderne Landtechnik mit ihren Anhängegeräten, die wesentlich näher auf dem Freigelände zu begutachten ist, als auf der Grünen Woche.

Der Weg zur Messe
Im letzten Jahr kamen über 60.000 Besucher und probierten an den zahlreichen Ständen regionale Leckereien. MV ist im Bereich des Landtourismus führend und wird sich auch auf diesem Feld den Besuchern präsentieren.
Das Messegelände in Mühlengeez ist mit dem PKW über die Bundesstraße 104 von Güstrow und Schwerin gut zu erreichen. Vom 08. bis zum 11. September hat die Messe täglich von 09.00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 6,50 Euro für Erwachsene und Kinder bis 14 zahlen nur 3 Euro. Das ausführliche Programm können sie unter www.mela-messe.de einsehen und sich ihr Lieblingsthema aussuchen.

roRo

Zurück