Menü

Nationalpark in Baden-Württemberg

Landwirtschaft

Nationalpark in Baden-Württemberg

Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Alexander Bonde hat zur Besonnenheit aufgerufen, sachlich über den ersten Nationalpark in zu diskutieren. Er wehrt sich gegen Falschinformationen, die den Nationalpark im Nordschwarzwald in Misskredit bringen wollen. In der Zwischenzeit sind mehr als 1.000 Fragen an das Ministerium gestellt worden un das Gutachten wird erst Ende 2012 vorliegen. Vor allem es geht um die Konsequenzen für den Tourismus, die Holz- und Sägeindustrie, den Forst und die Jagd. Im September hatten alle Beteiligten die Möglichkeit auf einer Fachtagung ihre Bedenken anzubringen. „Es gibt kein Projekt in Baden-Württemberg, das jemals in einem so frühen Stadium so offen diskutiert wurde und bei dem die Menschen Möglichkeiten hatten, sich einzuklinken“, erklärte Bonde einer Stuttgarter Zeitung.
Die gesammelten Fragen werden den Gutachtern übergeben, das gerade ausgeschrieben wurde. Der Nationalpark soll eine Fläche von rund 10.000 Hektar umfassen.

Lesestoff:

Abschlussdokument der Fachtagung: www.mlr.baden-wuerttemberg.de/Nationalpark/100571.html

roRo

Zurück