Menü

Neue Imker braucht das Land

Landwirtschaft

Rheinland-Pfalz will Imkernachwuchs gewinnen

Eine Wanderausstellung in öffentlichen Gebäuden, ein Faltblatt und eine Internetseite sollen in Rheinland-Pfalz Nachwuchs für die Imkerei gewinnen. Start ist heute in der Wormser Sparkasse am Lutherring, wo die Ausstellung bis zum 19. März bleibt.

Neue Imker braucht das Land
„Neue Imkerinnen und Imker braucht das Land. Wir wollen Frauen und Männer, junge und jung gebliebene Menschen in allen Landesteilen ansprechen und für die interessante und sinnvolle Arbeit mit Bienen begeistern“, sagt Landwirtschaftsminister Hendrik Hering. Die inhaltliche Federführung liegt beim Fachzentrum für Bienen und Imkerei des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Eifel.
In Rheinland-Pfalz wird Honig im Marktwert von rund 11 Millionen Euro erzeugt, wobei der volkswirtschaftliche Nutzen je nach Schätzung den fünf- bis 15fachen Wert beträgt. Insbesondere für den Obstbau oder für Raps ist die Bestäubungsleistung der Bienen von hoher Bedeutung. Da die meisten Imker jedoch schon der älteren Generation angehören, fehlt in einigen Regionen des Landes der Nachwuchs. Deshalb will die Kampagne neue Imker für das Honiggewerbe gewinnen. Die Informationen sollen neugierig machen und den Kontakt zu Imkerverbänden und Imkervereinen herstellen.

Lesestoff:
Die Seite www.honigland.rlp.de bietet neben Informationen für künftige Imker auch Bezugsquellen für Honig aus der Region für Verbraucher.

roRo

Zurück