Menü

Neue Streuobstwiesen in Bayern

Landwirtschaft

Kaniber zieht Bilanz über Streuobst-Pflanzaktion

Michaela Kaniber beim Pflanzstart von Streuobstbäumen

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen. Mehr als 5.000 Pflanzen- und Tierarten leben dort. Im Rahmen des Themen-Schwerpunkts Biodiversität 2019 und 2020 griff Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im April zum Spaten und startete mit Grundschulkindern aus Rohrdorf südlich von Rosenheim die Pflanzaktion mit Obstbäumen.

An allen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finden die Pflanzaktionen statt, sichern nicht nur die Biodiversität, sondern wollen die Menschen für das Thema sensibilisieren. Kaniber zog zum Jahresende Bilanz. Bei 66 Aktionen in ganz Bayern wurden mehr als 900 Streuobstbäume gepflanzt. Darunter sind viele regionale und alte Sorten. „Mit den Pflanzaktionen haben wir nicht nur viele neue Streuobst-Bestände begründet, wir haben den Menschen auch vor Augen geführt, dass jeder konkret etwas für die Artenvielfalt tun kann“, sagte die Ministerin.

roRo; Foto: StMELF

© Herd-und-Hof.de / Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück