Menü

Neue Wirtspflanzen von Xylella identifiziert

Landwirtschaft

EFSA erweitert Wirtspflanzenspektrum von Xylella

Das Bakterium Xylella fastidiosa das Olivenbäume, Rosmarin, Pflaumen, Pfirsiche und auch Kaffee befallen kann. Häufig wird der Begriff Feuerbakterium genutzt. Es ist aber nicht der Feuerbrand. Im italienischen Apulien ist das Xyllela-Bakterium praktisch nicht mehr auszurotten und zerstört großflächig Olivenhaine. Übertragen wird das Bakterium durch Zikaden und überlebt in bislang 558 identifizierten Wirtspflanzen.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat jetzt weitere 37 weitere Wirtspflanzen identifiziert, in denen das Bakterium überlebt, bevor es an Kulturpflanzen großen Schaden anrichten kann. Darunter fallen Zierpflanzen, Wildpflanzen und Handelspflanzen wie das Berufkraut, die Mittelmeer-Strohblume, Pistazie und Kaki.

Die EFSA weist gerade im Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit auf die notwendige Sorgfalt beim Import von Pflanzen und den Pflanzenpass hin, damit das Bakterium nicht weiter verbreitet wird.

Lesestoff:

https://www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/6114

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück