Menü

Niedrigpathogene Influenza in Cloppenburg

Landwirtschaft

Aufstallungsgebot in Niedersachsen

Die Freilandhaltung ist wegen der aviären Influenza bundesweit nur in Ausnahmefälle möglich. In drei Putenmastbeständen im Landkreis Cloppenburg wurde Ende der letzten Woche eine für den Menschen wenig ansteckende Variante H5N2 festgestellt und bis zum Freitag Abend 30.000 Puten geschlachtet.
In Garrel wurde nach dem ersten Fall zunächst ein Sperrgebiet von 1.000 Meter eingerichtet. Zwei Neuausbrüche innerhalb der Sperrzone in Garrel und eine Mastanlage in Bösel, rund 12 Kilometer entfernt, kamen hinzu. Wegen der Ausdehnung des Seuchengeschehens, mussten über das Wochenende noch weitere 14 Betriebe untersucht werden.
Wegen der nicht geklärten Einschleppungsursache und möglicher Gefahr durch Wildvögel mussten alle freilaufenden Geflügel aufgestallt werden. Ausnahmen gibt es nur bei Außenvolieren mit wasserdichtem Dach und vogelsicheren Wänden.

Es gibt 15 unterschiedliche Hämagglutinine und neun unterschiedliche Neuraminidasen, die zur Unterscheidung der Subtypen einfach durchnummeriert werden: H1N1, H2N2, H3N2 etc. Diese bezeichnen die Erreger der menschlichen Grippe, während die H5- und H7-Typen die Geflügelpest beschreiben. Die Subtypen des Virus sind sehr ähnlich und so reicht beispielsweise eine Verschiebung des Glutinin 226 aus, die reaktive Oberfläche des Virus zu vergrößern. Bindungswinkelveränderungen machen aus einem H7-Virus einen H3-Virus bei sechs Grad – bei 19 Grad einen H9-Virus. Die spanische Influenza, die 1918 bis zu 100 Millionen Tote gefordert hat ist der Virus H1N1 gewesen. Die asiatische Influenza 1957 wurde durch H2N2 verantwortet, der H3N2-Subtyp ging als Hongkong-Grippe in das Zeitgeschehen ein und bei der Russischen Influenza 1977 schlug wieder H1N1 zu. Die erste glaubhafte Beschreibung einer Influenza stammt aus dem Jahre 1173/74. Zwischen 1200 und 1500 wurden sieben Ausbrüche dokumentiert und 1510 die erste weltweite Pandemie. Insgesamt haben sich die H1- bis H3-Typen als höchst gefährlich gezeigt, weil sich die H5- bis H7-Typen noch nicht im Menschen pandemisch verbreitet haben. Virologen sehen den H9H2-Typ als „die stille Bedrohung“ der heutigen Zeit an. Auf den Märkten Hongkongs ist das Geflügel mit zwei Genotypen dieses Virus durchsetzt.

In Niedersachsen werden etwa 22 Mio. Legehennen, 48 Mio. Masthühner, 250.000 Gänse, 1,5 Mio. Enten und 5. Mio. Truthühner gehalten, dazu kommt eine große Zahl von privat gehaltenen Tieren.

roRo

Zurück