Menü

Österreich sucht bäuerliche Wildtierhalter

Landwirtschaft

Gute Chancen für Wildtierhalter in Österreich

„Wildfleisch aus heimischer Produktion wird von den Konsumenten gut nachgefragt, das entspricht auch dem Trend Richtung Qualität, Nachhaltigkeit und Regionalität“. Ein Drittel der Wildtierhalter gibt es in Oberösterreich mit 600 Betrieben und 13.000 Stück Farmwild. Da das Fleisch überwiegend von Jungtieren stammt, ist ein Höchstmaß an Zartheit garantiert. Damwild eignet sich zur Nutzung von Steilflächen im Grünland, braucht aber unbedingt eine Möglichkeit zur „Suhle“.

Jetzt im Herbst beginnt die Vermarktung. Der Markt gilt als noch deutlich aufnahmefähig. Wildfleisch bietet daher Chancen für Neueinsteiger auf der Erzeugerseite. In Oberösterreich sind nach Angaben der Landwirtschaftskammer Österreich in den letzten fünf Jahren 80 neue Betriebe entstanden. Die Kammer führt entsprechende Beratungen durch.

Die heimische Erzeugung deckt lediglich 35 Prozent des Verzehres. Die meisten Importe stammen aus Neuseeland.

roRo

Zurück