Menü

Österreichische Kalbfleischstrategie

Landwirtschaft

Qualitätsstandards Kalbfleisch

„Österreich gehört zu den Ländern mit den höchsten Tierwohl- und Lebensmittelstandards. Von der Tierschutzorganisation 'World Animal Protection‘ wurde Österreich im Vergleich mit 50 Staaten weltweit auf Platz 1 gereiht.“ Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger ist darauf stolz. Sie hatte am Donnerstag zu einem Runden Tisch Tierwohl eingeladen. Dabei war der Dachverband Nachhaltige Tierhaltung Österreich, die Landwirtschaftskammer und die Bundesländer. Gemeinsam soll der „Pakt für mehr Tierwohl“ die Vorreiterrolle ausbauen.

Dazugehört eine Kalbfleischstrategie. Die Erzeugung von Kalbfleisch ist in Österreich seit Jahrzehnten rückläufig. Um den Bedarf zu decken muss mehr importiert werden. Allerdings kommt nicht nur Fleisch in das Alpenland, sondern auch Lebendkälber, die ausgemästet werden. Um die Zahl der Kälbertransporte zu reduzieren wurden die beiden Qualitätsstandards „Vollmilchkalb“ und „Kalb rosé“ in das Gütesiegel der Agrarmarkt Austria aufgenommen und finanzielle Fördermaßnahmen für die regionale Kälbererzeugung ausgeweitet.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück