Menü

Presse-Fauxpas des BMEL

Landwirtschaft

BMEL verweist auf gewerbliche Bilderdatenbank

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist zur Stärkung der Handelsbeziehungen am Sonntag in die Türkei gereist und hat seinen Kollegen Faruk Celik zum Agrarforum auf der Grünen Woche eingeladen.

Dazu gab es nicht nur eine Pressemitteilung, sondern auch Fotos. Übliches Pressematerial. Allerdings reiste kein eigener Fotograf mit, sondern ein Profi der Nachrichtenagentur dpa. Oder: Der eigene Fotograf hat sie gleich an die dpa verkauft. Entsprechend wurde die Pressemitteilung mit einem freundlichen Hinweis auf die dpa-Bilderdatenbank versendet.

Nur: Deren Verwendung ist nicht kostenfrei und steht nur den Kunden der Agentur zur Verfügung. Alle Nicht-Kunden müssten für die Verwendung von Pressematerial zahlen. Zum Glück nicht für den Text.

Das Ministerium schwieg am Sonntag beschämt auf den Hinweis, für PR-Grundmaterialien zahlen zu müssen. Die dpa dementiert gegenüber Herd-und-Hof.de  eine „exklusive Zusammenarbeit“ mit dem Ministerium.

Auf der nächsten Reise sollte doch wieder Platz für einen eigenen Fotografen gefunden werden.

Roland Krieg

Zurück