Menü

Probestrom vom Bauern

Landwirtschaft

Blockheizkraftwerk auf Gut Kerkow liefert ersten Strom

> Im September wurde der Grundstein für die Biogasanlage auf dem Gut Kerkow bei Angermünde gelegt. Am Abend des 14. Dezember wurden die ersten 800 Kilowattstunden in das öffentliche Stromnetz aus dem Blockheizkraftwerk eingespeist, wie der Betrieb heute morgen mitteilte.
Noch vor Jahresende soll der Fermenter Biogas produzieren. Hofinhaber Johannes Niedeggen zeigt sich erleichtert: ?Die Baufirmen arbeiten unter Hochdruck.?

Die feierliche Einweihung der gesamten Biogasanlage ist nun für den März 2006 geplant. Bis dahin soll die erste Million Kilowatt erneuerbare Energie produziert sein. Zukünftig werden in der Anlage 4,9 Millionen kW erstellt, was etwa dem sechsfachen Energiebedarfes von Gut Kerkow entspricht.

Der Betrieb vermeldet auch, dass im Rahmen der jüngsten Fleischskandale mittlerweile die Berliner auf das Gut aufmerksam geworden sind. Das Gut liefert bereits regelmäßig über 100 mal Kerkower Produkte, über das Internet bestellt, bis vor die Haustür in die Hauptstadt.

roRo

Zurück