Menü

Saubere Meere

Landwirtschaft

Ozeankonferenz in Malta

Logo Ozeankonferenz

Noch bis heute tagen mehr als 40 Minister und andere Akteure aus 100 Ländern in Malta auf der vierten internationalen Konferenz „Unser Ozean“. Ziel ist die gemeinsame Lösung für saubere Meere und eine nachhaltige Nutzung der Meeresressourcen.

Die EU hat sich als Gastgeber auf 36 Maßnahmen verpflichtet, die den Gesundheitszustand, die Sauberkeit und Sicherheit der Meere verbessern sollen. Dafür stehen 550 Millionen Euro zur Verfügung. Zum Beispiel:

Die maritime Sicherheit ist die Grundlage des Welthandels. Für den Kampf gegen die Piraterie stellt die EU 37,5 Millionen Euro zur Verfügung. Zielgebiete sind die südostafrikanische Küste und der Indische Ozean. Für die Prävention gegen Meeresverschmutzung stehen 2,85 Millionen Euro zur Verfügung und werden 2,5 Millionen für Übungen gestellt, im Katastrophenfall eingreifen zu können. Bis Ende 2017 werden Vorschläge aufgestellt, die Verschmutzung der Meere mit Kunststoffen zu verringern. Unter dem Stichwort Klimawandel werden von der EU in Afrika, Asien und der Karibik fünf Zentren im Bereich der Meerestechnologie für einen sauberen Schiffsverkehr gegründet.

Die mit den Meeren verbundene so genannte „Blaue Wirtschaft“ wird heute auf rund 1,3 Billionen Euro veranschlagt. Bis 2030 soll sich der Wert verdoppeln.

Lesestoff:

https://ourocean2017.org/

roRo

Zurück