Menü

Schutzzaun gegen Wölfe bei Rindern und Pferden

Landwirtschaft

Anspruch auf Schutzzaun bei Rindern und Pferden in Niedersachsen

Nach einem Wolfsangriff auf einer Weide bei Rietze in der niedersächsischen Gemeinde Edemissen musste ein Pferd eingeschläfert werden. Nach Juni und August war das nach Angaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen der dritte Wolfsangriff in diesem Jahr. Angriffe auf Schafe kamen seit Ende September bis Mitte Oktober zusätzlich vor.

Die Kammer weist darauf hin, dass Halter von Pferden und Rindern den Anspruch auf einen Wolfsschutzzaun haben, wenn im Umkreis von 30 km innerhalb von 12 Monaten drei amtlich bestätigte Wolfsangriffe auf Rinder und Pferde bestätigt sind.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück