Menü

Tierwohl durch Tierzucht

Landwirtschaft

Artgerechte Tierzüchtung

„Tierzucht mit artgerechten Zielsetzungen hat auf dem Weg zu einer nachhaltigen Tierhaltung eine sehr große Bedeutung. Sie ist ein wichtiger Baustein eines nachhaltigen und Tierwohl gerechten Haltungssystems. Sie kann dazu beitragen, dass Tiere gesünder leben, was wiederum auch dem Einsatz von Medikamenten in unseren Ställen entgegenwirkt“, betonte Agrar-Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser bei der Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) und der Gesellschaft für Tierzuchtzuchtwissenschaften (GfT) in Gießen.

Lange Zeit lag der Fokus der Tierzucht auf den reinen Leistungsmerkmalen, wie der Legeleistung bei Hühnern oder auch der Milchmenge bei Kühen. Heute spielen auch Qualitätsmerkmale wie Gesundheit und Robustheit der Tiere eine immer wichtigere Rolle: „Dieser Paradigmenwechsel ist entscheidend und muss konsequent verfolgt werden. Denn mit der Zucht können wir den Grundstein für Qualität von Anfang an und für einen würdevollen Umgang mit unseren Nutztieren legen. Das fordern auch die Verbraucherinnen und Verbraucher. Wenn Tiere so gezüchtet sind, dass sie an ihren Standort angepasst und robust sind, kann Tierleid und starker Medikamenteneinsatz vermieden werden. Das kommt Tieren und Menschen zugute“, sagte die Staatssekretärin.

Lesestoff:

Die Biobranche setzt ebenfalls auf Züchtung von Anfang an. Der Weg ist aber lang: https://herd-und-hof.de/landwirtschaft-/bio-von-anfang-an.html

HMUKLV / roRo

Zurück