Menü

US-Hitzewelle für Pflanzen kühl genug

Landwirtschaft

Hitzewelle in USA ohne Wirkung auf Mais und Soja

Im Juli gab es eine Hitzewelle in den USA. In den vergangenen Wochen hat es in den Anbaugürteln von Mais und Sojabohnen weitere Hitzeperioden gegeben. Meteorologe Brad Rippey aus dem amerikanischen Landwirtschaftsministerium beruhigte die Farmer: Die Temperaturen um die 30 Grad Celsius haben nicht die kritischen Werte erreicht, die Pflanzen einen Schaden zufügen. Die Kornfüllungsphase bei diesen späten Nutzpflanzen sei auch durch die kurzen noch kommenden Hitzewellen nicht beeinträchtigt.

Die ersten Schätzungen für die Mais- und Sojaernte vor dem ersten Erntebericht gehen von guten Erträgen aus. Lediglich einige Regionen mit Trockenheit werden unter der Witterung leiden, führte Rippey weiter aus.

Roland Krieg

Zurück