Menü

US-Milchfarmer erwarten steigende Preise 2017

Landwirtschaft

Export stützt Gewinnmargen auf dem US-Milchmarkt

Die USA erwarten im nächsten Jahr eine Gesamtmilcherzeugung von umgerechnet knapp 100 Milliarden Kilo Milch. Die Steigerung von zwei Milliarden Kilo wird durch eine höhere Milchmenge pro Kuh erzielt, berichtet Seth Meyer vom amerikanischen Landwirtschaftsministerium USDA am Samstag.

Dennoch rechnen die Marktexperten mit steigenden Gewinnmargen für die Erzeuger, die für den Rest 2016 und 2017 keine Ausgleichszahlungen aus dem Dairy Margin Protection Programm in Anspruch nehmen müssten.

Vor allem Käse und Milchpulver werden teurer, Butter wohl um neun Prozent preiswerter. Als Grund für die guten Aussichten benennt  Meyer die Marktentlastung über den Export.

roRo

Zurück