Menü

VdAW wird 40

Landwirtschaft

Agrarverein für den Mittelstand

Der Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft (VdAW) in Baden-Württemberg feiert sein 40-jähriges Bestehen. Anlässlich der Mitgliederversammlung am Samstag sagte Agrarminister Rudolf Köberle: „Das private Agrargewerbe hat entscheidenden Anteil daran, dass sich unsere heimische Landwirtschaft in den vergangenen 40 Jahren gut behaupten konnte.“ Der VdAW sei ein verlässlicher Partner, die Herausforderungen der Landwirtschaft auf regionaler und internationaler Ebene zu meistern.

Mittelstand
Der VdAW vertritt die kleinen und mittleren Unternehmen, nach der Definition der EU. Das sind Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten, einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro und einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro. Im Agrargewerbe sind das meist familiengeführte Unternehmen des Landtechnischen Handwerks, des Landmaschinenhandels, der Motorgeräte-Fachbetriebe, des Getreide-, Dünge- und Futtermittelhandels, der Getreidemühlen, des Vieh- und Fleischhandels, der Fleischwarenhersteller, der Weinkellnereien, Weinküfer und Weinhandel sowie der Fruchtsaft- und Fruchtweinhersteller.
Das private Agrargewerbe ist einer der bedeutendsten Marktpartner der Landwirtschaft. Je nach Produktbereich nehmen sie 30 bis 70 Prozent der landwirtschaftlichen Verkäufe in Baden-Württemberg auf. Im VaDW sind rund 1.400 Unternehmen mit 8.000 Arbeitsplätzen und 1.500 Ausbildungsplätze organisiert. Nach Köberle werden Globalisierung und Liberalisierung den Strukturwandel auch für diese Unternehmen vorantreiben. Daher müssen sie „gut aufgestellt seien und effizient arbeiten“.

Lesestoff:
www.vdaw.de

roRo

Zurück