Menü

Verbindliche Biodiversitätsziele

Landwirtschaft

Mehr Biodiversität in der EU-Politik

EU-Parlament

Die UN-Vertragsstaatenkonferenz über die Biodiversität 2020 (COP 15) in China soll wie die Pariser Klimakonferenz rechtlich verbindliche Ziele für den Erhalt der Biodiversität festlegen. Das hat der Ausschuss für Umwelt im Europapalament am Dienstag ohne Gegenstimme in einer Resolution festgelegt, über die das Parlament im Januar abstimmen wird.

Die EU soll dabei die Führungsrolle übernehmen. Rund 30 Prozent der natürlichen Regionen sollen bis 2030 unter Schut gestellt werden. Ein Drittel der bereits jetzt degradierten Regionen sollen bis 2030 wieder hergestellt werden.

Die EU müsse Ziele der Biodiversität in allen Politiksegmenten berücksichtigen. Das soll in der Förderperiode 2021 bis 2027 bereits umgesetzt werden. Dafür müssten zehn Prozent des EU-Etats reserviert werden. Neben der Land- und Forstwirtschaft haben die Abgeordneten auch die Biodiversität in den Städten im Blick.

roRo

Zurück