Menü

Verhaltener Erntestart

Landwirtschaft

Mähdrescher raus und wieder rein

Probesitzen durften die Landwirte auf ihren Mähdreschern in der vergangenen Woche. In den Frühregionen begann der Erntestart, doch die Tiefwetterlage hat die Maschinen wieder zurück in die Scheune getrieben. Regen wird auch in dieser Woche das Einfahren des Getreides unmöglich machen.

Das kalte Wetter im April und Mai hat zudem zu Reifeverzögerungen bei der Wintergerste geführt, die von der Vegetation erst durch die warme zweite Maihälfte aber hat wieder aufholen können. So zeigte sich Sachsens Landesbauernpräsident Wolfgang Vogel durchaus optimistisch und prognostiziert eine durchschnittliche bis gute Getreideernte. Ertragseinbußen sind lediglich in den Trockenregionen in Ostsachsen zu erwarten.

So können Raps und Winterweizen den Landwirt durchaus erfreuen – doch vermiest der Blick auf die Preise das Gemüt. Die Preise bewegen sich auf verglcihbar niedrigem Niveau wie bereits im letzten Jahr.

roRo

Zurück