Menü

Wallonien will 4.000 km Hecken

Landwirtschaft

Neues Parlament in Wallonien auf Umweltkurs

Belgier wählen ein gemeinsames Parlament. Es gibt aber auch die Parlamente im französischen Wallonien und dem niederländischen Flandern. Ende der vergangenen Woche hat Wallonien sein Gouverneursparlament mit Landwirtschaftsminister Willy Borsus (MR) vorgestellt.

Im Koalitionsvertrag der drei Parteien PS (Sozialisten), MR und Ecolo wurde die Reduzierung der Treibhausgase bis 2030 um 55 Prozent festgelegt. Der liberale Borsus muss sich im Bereich der Landwirtschaft mit zwei Kollegen der Ecolo-Partei (Grüne) aus den Ministerien für Umwelt und ländliche Erneuerung abstimmen.  

Eine Idee ist die Umsetzung von 4.000 Kilometer Hecken innerhalb der nächsten fünf Jahre. Der Dachverband der Umweltverbände Bond Beter Leefmilieu begrüßt den Plan, der auch in Flandern auf Gegenliebe stößt. Dort bezeichnete der Ökoverband Natuurpunt Hecken als ökologische Infrastruktur für den Lebensraum. Flandern hat sein Regionalparlament noch nicht aufgestellt.

Roland Krieg

Zurück