Menü

Was nützt der Pflanzenschutz?

Landwirtschaft

Schaufenster zum Thema Pflanzenschutz

Über Pflanzenschutz wird emotional heftig gestritten. Doch vor allem in Deutschland sind die Rückstandswerte nahezu alle unter dem gesetzlichen Höchstwert. Zudem erkranken die Verbraucher eher an Salmonellen als an Rückständen der Pflanzenschutzmittelindustrie.

Was wiederum nicht heißen soll, kein Verbesserungspotenzial auszuschöpfen. Doch kaum ein Verbraucher kann sich Felder vorstellen, die ohne Pflanzenschutzmittel bearbeitet werden. Der Industrieverband Agrar hat in diesem Jahr eine neue Idee gehabt und große Resonanz geerntet. Bundesweit haben 257 Landwirte „Schaufenster“ in ihren Kulturen angelegt. Flächen, die bei der Arbeit mit Pflanzenschutzmitteln ausgespart werden.

Damit erklären sie weder Rückstände noch Toxizitäten, sondern zeigen einfach mal, wie es ohne Pflanzenschutz aussähe. Wenn jetzt auch noch der Ökolandbau mitmachen würde, wäre der Überblick noch größer.

In fast jedem Bundesland nehmen mindestens fünf Landwirte teil. Die meisten kommen aus Bayern (31) und Nordrhein-Westfalen (27). Einige Bauern haben gleich mehrere Fenster angelegt.

Damit jeder Konsument in den Genuss des Schaufensters kommt, wird der Fortgang des Feldaufgangs unter Facebook festgehalten www.facebook.com/pflanzenschuetzer

Lesestoff:

Herausforderung Pflanzenschutz im Ökolandbau

roRo

Zurück