Menü

Wieder Vogelgrippe bei Matthews, UK

Landwirtschaft

England: Keine hochpathogene Vogelgrippe

>Am Donnerstag hat das britische Agrarministerium (Defra) bestätigt, dass Tierärzte seit dem 24.02. dem Verdacht von Vogelgrippe auf zwei Putenbetrieben in Ostengland nachgehen. Da derzeit die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind, liegen zwar noch keine endgültigen Ergebnisse vor, doch soll es sich nicht um hochpathogene H5 und H7-Viren handeln, so das Ministerium.
Deshalb gibt es auch weder Maßnahmen auf den Betrieben noch die Einrichtungen von Sicherheitszonen.

Putenmäster Matthews
Betroffen sind die Arran Farm in Norfolk und die Laurel Farm in Suffolk. Beide gehören Bernard Matthews, der mit seinen Puten rund 600 Millionen Euro Umsatz im Jahr erzielt und vor zwei Jahren bereits einen Ausbruch von Vogelgrippe beklagen musste. Der BBC sagte er: „Während die beiden kleineren Zuchtbetriebe der Restriktion unterliegen, die Tiere bis zur endgültigen Analyse durch die Defra auf dem Gelände zu halten, gehen alle anderen Geschäfte weiter wie bisher.“

roRo

Zurück