Menü

Termine ab dem 22. Mai

Berlin

Berlin

Von Himmelfahrt bis Sonntag, den 28. Mai 2017 stehen im Botanischen Garten Berlin die Kakteen im Mittelpunkt. Nur alle zwei Jahre präsentiert die Berliner Gruppe der Deutschen Kakteen Gesellschaft e. V. ihre große Kakteenschau. Die schönsten Kakteen und andere Sukkulenten, aber auch Bromelien und Orchideen werden aus privaten Sammlungen und den Gewächshäusern extra für diese Ausstellung im Neuen Glashaus des Botanischen Gartens Berlin zusammengetragen und der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wird von kostenfreier Beratung begleitet. Ein großes Angebot an Pflanzen, Büchern und Zubehör steht an über 15 Ständen zum Verkauf. Einer der Schwerpunkte der Kakteentage 2017 liegt auf den Kakteen Mexikos, der Heimat sehr vieler Kakteen und passend zur aktuellen Sonderausstellung im Botanischen Museum „Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos“. Zugleich wird das 125-jährige Jubiläum der Deutschen Kakteen-Gesellschaft gefeiert mit Jahreshauptversammlung am Gründungsort Berlin. www.botanischer-garten-berlin.de

---

Die Dialogreihe „Spot on“ des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI startet am 30. Mai 2017 im Berliner Fraunhofer-Forum mit dem Thema „Autonomes Fahren – Perspektiven für Nachhaltigkeit und Industrie“. Bei Buffet und angenehmer Atmosphäre betrachten wir Implikationen und Veränderungen durch das Autonome Fahren. Hiermit verbundene Themen wie Privatheit, Datenschutz und -sicherheit, Nachhaltigkeit sowie Akzeptanz des Autonomen Fahrens werden ebenfalls angesprochen. Im Rahmen der neuen Dialogreihe „Spot on“ widmet sich das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI komplexen Themenfeldern im Umfeld politischer Entscheidungen. Dabei werden insbesondere Entwicklungen im Technologiebereich und gesellschaftliche Bedarfe erschlossen und diskutiert. Die Dialogreihe startet am 30. Mai 2017 im Berliner Fraunhofer-Forum mit dem Thema „Autonomes Fahren – Perspektiven für Nachhaltigkeit und Industrie“. Bei Buffet und angenehmer Atmosphäre betrachten wir Implikationen und Veränderungen durch das Autonome Fahren. Hiermit verbundene Themen wie Privatheit, Datenschutz und -sicherheit, Nachhaltigkeit sowie Akzeptanz des Autonomen Fahrens werden ebenfalls angesprochen. www.isi.fraunhofer.de -> Veranstaltungen

Hessen

Hessen

Jan Lipinksy stellt in einer bebilderten Einführung sowie mit Passagen aus ihren Büchern das Leben der beiden Tierforscher Bernhard Grzimek, (1909-1987) aus Neiße/Oberschlesien, und Heinz Sielmann, (1917-2006) aus Königsberg, vor. Parallel für Kinder und Jugendliche zeigt die restaurierte Fassung des Farbdokumentarfilms „Serengeti darf nicht sterben“ (1959, 85 Minuten, FSK 6-10) wunderschöne Tieraufnahmen und Einblicke in die harte Realität Afrikas. Mit ihren Tiersendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen trugen sie den Tier- und Umweltschutzgedanken in die deutschen Wohnzimmer. Wo liegen ihre Wurzeln im ehemaligen deutschen Osten? Welche Kontakte hatten sie später nach Osteuropa? 23. Mai im Lesesaal der Forschungsbibliothek des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung, Gisonenweg 5-7 in 35037 Marburg. Die Teilnahme ist kostenfrei https://www.herder-institut.de/go/1J-1d946d

Niedersachsen

Niedersachsen

Auf Initiative der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft haben drei Forschungseinrichtungen aus der Region für 2017 eine Veranstaltungsreihe zum Thema Wasser organisiert. Die Vortragsreihe „Wasser – Lebensgrundlage und Konfliktstoff“, die am 22. Mai startet, will den Blick für die Bedeutung des Wassers für Leben, Klima und die Gesellschaft schärfen. Die interessierte Bevölkerung ist herzlich eingeladen, mit den Experten ins Gespräch zu kommen. An sechs Terminen (von Mai bis Oktober) werden jeweils zwei inländische und ausländische Experten verschiedene Aspekte des Themas beleuchten. Durch jede Veranstaltung führt ein Gastgeber, der die abschließende Fragerunde mit dem Publikum lenkt. Die Veranstaltungen thematisieren in dieser Reihenfolge Woher kommt das Wasser? (22.5.); Wasserrecycling und Reinigung (8.6.); Wasserressourcenmanagement (10.7.); Wasser als Konfliktstoff (10.8.); Wasser in Land- und Forstwirtschaft (4.9.); Schadstoffe im Wasser (4.10.). Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstraße 11 in 38106 Braunschweig http://bwg-nds.de/veranstaltungen/wasser-lebensgrundlage-und-konfliktstoff-vortragsreihe-2017/

Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Nachhaltigkeit und Innovationen: Am 30. Mai findet die nationale Abschlusskonferenz des EU- Forschungsprojektes CASI – Public Participation in Developing a Common Framework for Assessment and Management of Sustainable Innovation - als gemeinsame Veranstaltung mit der KlimaExpo.NRW im Dortmunder U statt. Dort werden lokale Initiativen und die Ergebnisse aus dem CASI-Projekt präsentiert und Entstehungs- bzw. Verbreitungsprozesse sozialer Innovationen für Nachhaltigkeit betrachtet. Die Sozialforschungsstelle der Technischen Universität Dortmund und die KlimaExpo.NRW laden am Dienstag, den 30. Mai 2017, zur Konferenz „Nachhaltige Innovationen für Europas Zukunft“ ein. Dabei werden Praktiker, wie unter anderem AKAFÖ, Nordwärts, Die Urbanisten und Stromspar-Check ihre aktuellen Initiativen zur nachhaltigen Entwicklung in interaktiven Formaten vorstellen. Die weitere Entwicklung von sozialen Innovationen für Nachhaltigkeit wird dann im Rahmen eines World Cafés mit Interessensvertretern praxisnah diskutiert. Konkrete nachhaltige Lösungen und bereits realisierte und geplante nachhaltige soziale Innovationen und deren Verbreitung stellen ein Kernthema der Konferenz in Dortmund dar, bei der sich Social Labs und lokale Initiativen den Konferenzteilnehmern präsentieren werden. www.sfs.tu-dortmund.de/cms/de/Aktuelles

Sachsen

Sachsen

Fachtag: „Ökologischer Ackerbau: Nährstoffmanagement und Komposteinsatz“ am 23. Mai von 10:00 bis 16:00 Uhr in 04838 Jesewitz OT Liehmena, Am Anger 9a im Gemeindezentrum Liehmena www.gaea.de

---

Exkursion „Tafelsilber der Natur: NSG Alte See – Ruhmberg“ am 27. Mai von 10:00 bis 15:30 in Grimma. Treffpunkt Wasserwerksweg, Brücke über die B 107n T: 0351 / 81416603

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

Veranstaltung „Windenergie in Sachsen-Anhalt – Bürgerenergieprojekte erfolgreich umsetzen“ am 01. Juni von 10:00 bis 16:30 Uhr in 06846 Dessau-Roßlau, Gropiusallee 38 im Bauhaus Dessau. https://www.unendlich-viel-energie.de/die-agentur/veranstaltungen/windenergie-in-sachsen-anhalt2

Ihr Termin fehlt?

Schreiben Sie an
Redaktionsschluss: Freitag der Vorwoche
Für die Richtigkeit der Angaben: Keine Gewähr

Zurück