Menü

Termine ab dem 10. Dezember

Hessen

Hessen

Mobilität der Zukunft im Lichte von Luftqualität und Klimawandel: Eine Chance für den Diesel? Vielversprechende und weit entwickelte Alternativen für eine klima- und umweltverträglichen Mobilität wie synthetische Kraftstoffe oder die Brennstoffzelle, die beide strombasierten Wasserstoff benötigen, finden dagegen nicht ausreichend Beachtung. Dabei könnten insbesondere die sogenannten „E-Fuels“ den Verbrennungsmotor – auch den Diesel – längerfristig wettbewerbsfähig machen, sowohl im Hinblick auf Klimaschutz als auch hinsichtlich der Einsparung bei der Infrastrukturinvestition. Das Kolloquium am 13. Dezember bei der Dechema in Frankfurt/M. (13:00 bis 18:00 Uhr) rückt diese bisher zu wenig beachteten Ansätze und ihr Potenzial für eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität ins Rampenlicht. Theodor-Heuss-Allee 25 in 60486 Frankfurt. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung aus organisatorischen Gründen wird gebeten. https://dechema.de/Kolloquium_Diesel_2018.html

Niedersachsen

Niedersachsen

Warum gibt es nun einen Nationalen Aktionsplan Kupierverzicht? Was genau bedeutet er für die deutschen Schweinehalter? Welche Erfahrungen gibt es auf dem Weg zum Kupierverzicht? Das ist Inhalt mehrerer öffentlicher Veranstaltungen zwischen dem 17. und 20. Dezember in Niedersachsen. Haben Sie Interesse - auch wenn Sie nicht aus Niedersachsen kommen? Dann melden Sie sich jetzt an! Die Agrarminister haben im September auf Ihrer Konferenz in September einstimmig den Nationalen Aktionsplan Kupierverzicht auf den Weg gebracht und dessen Scharfschaltung für den 1. Juli 2019 angekündigt. Der Aktionsplan hat erhebliche Auswirkungen auf alle schweinehaltenden Betriebe in Deutschland. NRW hat in der vergangenen Woche als erstes Bundesland einen Erlass dazu herausgegeben. Die übrigen Bundesländer werden dem Beispiel voraussichtlich folgen. https://www.schweine.net/termin-uebersicht.html

Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Zum Ackerbauforum lädt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in ihre Kreisstelle nach Düren ein. Traditionell bietet sie Ackerbauern im Rheinland die Möglichkeit, aktuelle Ideen und Impulse für die anstehenden unternehmerischen und produktionstechnischen Entscheidungen aus erster Hand zu erhalten. Das Ackerbauforum findet statt am Dienstag, 18. Dezember, von 9.30 bis 13.45 Uhr, in der Kreisstelle Düren, Rütger-von-Scheven Straße 44 in Düren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.landwirtschaftskammer.de in der Rubrik Weiterbildung.

Ihr Termin fehlt?

Schreiben Sie an
Redaktionsschluss: Freitag der Vorwoche
Für die Richtigkeit der Angaben: Keine Gewähr

Zurück